Förderverein Kirchenmusik Liebfrauen Bochum-Linden e.V.

Am 07. März 2004 fand das Gründungskonzert für den Förderverein Kirchenmusik Liebfrauen Bochum-Linden statt. In diesem Jahr besteht er 15 Jahre. Von der Idee, Kirchenmusik zu fördern, über den Initiativkreis, der die Grundlagen erarbeitet hat, bis zur Vereinsgründung war kein Jahr vergangen. Die Begeisterung, die bis heute trägt, konnte man schon auf dem Gründungskonzert in der gut gesetzten Liebfrauenkirche zu Bochum Linden spüren.

Zweck des Vereins ist die Pflege und Förderung der Kunst im Südwesten Bochums, vor allem der Kirchenmusik in der heutigen katholischen Kirchengemeinde „Liebfrauen“ in Bochum-Linden in Konzerten und Gottesdienst sowie der Wartung und Neuanschaffung von Instrumenten, besonders der Wartung der Emporenorgel.

Der Verein hat 50 Mitglieder, die einen Mindestbeitrag von nur 15 € pro Jahr zahlen und finanziert sich auch aus Spenden und den Eintrittsgeldern für die Konzerte. Die Mitgliederzahl ist seit Jahren erstaunlich stabil.

Seit der Gründung war es immer möglich, 2 Konzerte pro Jahr mit renommierten Musikern, zumeist auf „alte“ Musik spezialisiert, durchzuführen. Das Frühjahrskonzert ist in der Regel rein instrumental mit kleiner Besetzung, während bei den Herbstkonzerten vorzugsweise Werke mit Chor aufgeführt werden.

In der Vereinsgeschichte sind als Höhepunkte zu nennen die mehrfache Aufführung des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach, zuletzt zur 150jährigen Kirchweihe der Liebfrauenkirche, die Aufführung der Marienvesper von Claudio Monteverdi und ein Konzert mit Lesung von zeitgenössischen Texten durch die bundesweit bekannte Schauspielerin Friederike Becht.

Neben Konzerten bietet der Förderverein aber auch andere Veranstaltungen an, die insbesondere das Instrument „Orgel“ näher bekannt machen sollen. Zu nennen sind hier Orgelführungen, nicht nur in der Liebfrauenkirche, bei denen der Kantor der Liebfrauenkirche Details erläutert und musikalische Kostproben zu Gehör bringt. Die nächste Orgelführung ist im Frühjahr 2020 geplant. Dann ist die Orgel nach den Dachsanierungsarbeiten an der Kirche gereinigt und erklingt in neuem akustischen „Glanz“.

Der Förderverein unterstützt aber auch satzungsgemäß Kunst, wie zum Beispiel die Auftritte der Bochumer Symphoniker im Rahmen der Stadtteilkonzerte („BoSy vor Ort“). Die Aufführungen in Liebfrauen werden dabei stadtweit besonders geschätzt.

Weitere Informationen zum Verein sowie aktuelle Termine finden sie hier.