Logo des Fördervereins der Alten Dreherei

Die Alte Dreherei  in Mülheim-Broich war bis 1959 die mechanische Werkstatt des Eisenbahnausbesserungswerkes Speldorf der Rheinischen Eisenbahn. Die 1874 erbaute markante dreischiffige Halle verfügt über eine in Deutschland einzigartige Holzdachkonstruktion und weist eine Grundfläche von über 2.500 Quadratmetern auf. Seit 1991 steht sie als Baudenkmal der Industriekultur unter Denkmalschutz.

2008 übernahm der neu gegründete "Trägerverein Haus der Vereine in der Alten Dreherei e.V." das Denkmal und begann mit dessen Reaktivierung. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Alte Dreherei als kulturelles Erbe der Region zu erhalten und als Haus der Vereine ein Kultur- und Bildungszentrum entstehen zu lassen.

Zahlreiche Vereine sind Mitglieder des Projektes und rund um die Alte Dreherei aktiv. Dazu gehören der Eisenbahnfreunde Mülheim a.d. Ruhr e.V., der Foto Team Rhein-Ruhr e.V., der Geschichtsverein Mülheim a.d. Ruhr e.V., die Old- und Youngtimerfreunde sowie der Imkerverein Mülheim a.d. Ruhr e.V. und viele andere.

Trotz fehlender Infrastruktur gab es bereits von Anfang an interessante Veranstaltungen Veranstaltungen. So gab es bereits mehrere Oldtimertreffen mit bis zu 1.000 Fahrzeugen, eine historische Kirmes, Konzerte, mehrere Kunstausstellungen, Grillnachmittage, Infoveranstaltungen, Fotoshootings und Filmtermine. Besondere Erwähnung verdient der Privat-Trödelmarkt mit besonders attraktiven Gebühren und einem einzigartigen Ambiente. Alle Veranstaltungen dienen dazu, das bürgerschaftliche Projekt bekannt zu machen.

Das Projekt wurde in den letzten Jahren überwiegend von ehrenamtlichen Helfern und mit Hilfe von Stiftungen und Mitteln aus dem Denkmalschutz saniert.

Weitere Informationen zum Trägerverein "Haus der Vereine in der Alten Dreherei e.V. finden Sie auf der vereinseigenen Website und auch auf der Facebook-Fanpage.

 

 

Grafische Abbildung der Alten Dreherei

Ihr Kontakt zu RevierKraft

0800 499 499 1

Kostenlose Hotline (Mo-Fr, 8-18 Uhr) oder
per E-Mail.